Prof. Joachim Wölfle ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinderendokrinologie und Diabetologie (DGKED) + + + mehr:

Prof. Dr. med. Joachim Wölfle, Leiter des Schwerpunkts Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie an der Klinik für Allgemeine Pädiatrie, wurde zum nächsten Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Kinderendokrinologie und Diabetologie (DGKED) gewählt  Vom 6-8.11.2015 fand in Essen die 10. Gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderendokrinologie und Diabetologie (DGKED) und der Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Diabetologie (AGPD) statt. 640 Teilnehmer aus Kinderendokrinologie, Diabetologie sowie aus den Bereichen Neurowissenschaften, Psychologie, Pädagogik und Pflege stellten neue Forschungsergebnisse der Neurobiologie in der Adoleszenz, Diabetes mellitus TypWeiterlesen

1. Internationaler Tag der Patientensicherheit + + + mehr:

Klinisches Risikomanagement in Deutschen Krankenhäusern Forschungsprojekt zeigt positive Entwicklungen und weiteres Optimierungspotenzial im Umgang mit Behandlungsrisiken auf Die Einführung eines klinischen Risikomanagements findet zunehmend Verbreitung. Die Verankerung des klinischen Risikomanagements als Führungsaufgabe fehlt jedoch vielerorts. Dies geht aus einer deutschlandweiten Befragung hervor, die das Institut für Patientensicherheit in Kooperation mit dem Aktionsbündnis für Patientensicherheit e.V., dem AOK-Bundesverband und der Techniker Krankenkasse/WINEG durchführt. Downloads: Pressemitteilung 17.09.2015 Dummy Bericht Muster IfPS Presstext IfPS Präsentation PK 2015-09-17 IfPS Download (deeplink) Internationalen Studien zufolgeWeiterlesen

Wie kann eine Selbsttötung verhindert werden?  Prof. Maier zum Welttag der Suizidprävention + + + mehr:

In Deutschland sterben mehr Menschen durch Suizid als durch Verkehrsunfälle. Nach jahrelang sinkenden Suizidraten steigen diese seit wenigen Jahren wieder an. Ungefähr 10.000 Menschen sterben jährlich durch eigene Hand – eine zu vermutende Dunkelziffer nicht mit eingerechnet. In der Öffentlichkeit ist das Thema Suizid weitgehend tabuisiert und verdrängt – und zwar nicht nur in Deutschland. Anlässlich des diesjährigen Welttags der Suizidprävention am 10. September, den die Weltgesundheitsorganisation (WHO) seit 2013 ausruft, nimmt Prof. Dr. Wolfgang Maier, Direktor der Klinik fürWeiterlesen

UKB Symposium „Gesundes Altern heute“ am 17.10.2015 +++ mehr:

Prof. Holzgreve, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des UKB, lädt gemeinsam mit weiteren Gastgebern in den Plenarsaal des alten Bundestages. Zum Thema „Gesundes Altern heute“ sprechen renommierte Referenten wie etwa die Nobelpreisträgerin Prof. Elizabeth Blackburn. Altern ist ein Naturereignis, dem sich kein Mensch entziehen kann. Den meist negativen Bildern bei Diskussionen um die demographischen Veränderungen (Vergreisung, „Methusalem-Komplott“, Rentenkrise etc.) steht gegenüber, dass sich die Alterungsphase inzwischen positiv nach hinten verschoben hat. Die heute 60-jährigen sind biologisch eher 50-jährig und haben eineWeiterlesen

Das Herz – unser wichtigster Muskel +++ Patientenkolloquium des Uni-Klinikums Bonn + + + mehr:

Im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Patientenkolloquiums „Uni-Medizin für Sie – Mitten im Leben“ lädt das Universitätsklinikum Bonn zu einem Informationsabend ein. Unter dem Motto „Unser wichtigster Muskel – Herzinfarkte erkennen und vermeiden“ geben Vorträge einen Überblick über Vorbeugung, Diagnose und Behandlungsmethoden. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 17. September, ab 18 Uhr im Hörsaal des Biomedizinischen Zentrums (BMZ), Sigmund-Freud-Straße 25, auf dem Venusberg statt. In Ruhe pumpt das Herz fast fünf Liter Blut pro Minute durch den menschlichen Körper: DerWeiterlesen