Universitätsklinikum Bonn stellt alte Poliklinik 150 Flüchtlingen zur Verfügung + + + mehr:

Zur Unterstützung der Stadt bei der Bewältigung der Flüchtlingsstr.me stellt das Universitätsklinikum Bonn die Räume der alten Medizinischen Polyklink zur Verfügung. Das Gebäude wird bereits auf die Ankunft der Gäste vorbereitet. Die aktuellen Flüchtlingsströme erreichen auch die Bundesstadt, daher wurde das Universitätsklinikum Bonn (UKB) um Hilfe bei der Unterbringung gebeten. Auf dem Gelände der ehemaligen Poliklinik an der Wilhelmstraße sollen demnächst mindestes 150 Schutzsuchende untergebracht werden. „Uns war es wichtig, in Anbetracht der gegenwärtigen Situation schnell und umkompliziert zu reagieren. Daher haben wir auf Anfrage der StadtWeiterlesen

Wie kann eine Selbsttötung verhindert werden?  Prof. Maier zum Welttag der Suizidprävention + + + mehr:

In Deutschland sterben mehr Menschen durch Suizid als durch Verkehrsunfälle. Nach jahrelang sinkenden Suizidraten steigen diese seit wenigen Jahren wieder an. Ungefähr 10.000 Menschen sterben jährlich durch eigene Hand – eine zu vermutende Dunkelziffer nicht mit eingerechnet. In der Öffentlichkeit ist das Thema Suizid weitgehend tabuisiert und verdrängt – und zwar nicht nur in Deutschland. Anlässlich des diesjährigen Welttags der Suizidprävention am 10. September, den die Weltgesundheitsorganisation (WHO) seit 2013 ausruft, nimmt Prof. Dr. Wolfgang Maier, Direktor der Klinik fürWeiterlesen