249 Liter Blut sichern erneut 1. Platz im Vampire-Cup

249 Liter Blut sichern erneut 1. Platz im Vampire-Cup Pharmazie-Fachschaft organisiert den Blutspende-Marathon am Uni-Klinikum Bonn Anlässlich Halloween rief der Bundesverband der Pharmaziestudierenden (BPhD) deutschlandweit den Vampire-Cup aus. Die Fachschaft der Universität Bonn nahm in Kooperation mit dem Blutspendedienst am Universitätsklinikum Bonn zum dritten Mal daran teil und motivierte 498 Bonner Bürger, zusammen 249 Liter Blut zu spenden. Damit konnte die Bonner Pharmazie den diesjährigen Vampire-Cup erneut gewinnen. „Ein halber Liter Blut ist für den Spender nicht viel, aber fürWeiterlesen

Start der Beitragsreihe „Kosmos Klinik“: Uniklinik Bonn gewährt Einblicke hinter die Kulissen

Nur die wenigsten verstehen ein Klinikum als ein komplexes Gebilde mit den exakt aufeinander abgestimmten Prozessen. Dabei hängt der Behandlungserfolg voll und ganz von einer einwandfreien Interaktion mehrerer Akteure ab. Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) hat dem neuen Sender health tv tiefe Einblicke in sein Innenleben gewährt und lädt die Zuschauer ein, sich auf eine spannende Reise in den „Kosmos Klinik“ zu begeben. Die Betten sind frisch bezogen, das Essen für die Patienten pünktlich auf den Zimmern verteilt, die Lufttemperatur imWeiterlesen

Bessere finanzielle Hilfe für zuckerkranke Schulkinder

Prof. Wölfle zum diesjährigen Welt-Diabetes-Tag Etwa 34.000 Kinder und Jugendliche werden derzeit in Deutschland wegen einem Typ-1-Diabetes behandelt – Tendenz steigend. Ursache der chronischen Erkrankung ist ein Mangel an dem Blutzucker senkenden und lebensnotwendigen Hormon Insulin. Es schleust Zucker, ein wichtiger Energielieferant für die Zellen, aus dem Blut in die Körperzellen. Um Akutsituationen wie einen Bewusstseinsverlust aufgrund einer schweren Unterzuckerung sowie Organschäden durch Überzuckerung infolge eines Insulinmangels zu verhindern, müssen Betroffene lebenslang mehrmals am Tag den Blutzucker messen, die MahlzeitenWeiterlesen

Warum sind Impfungen für Frühgeborene so wichtig?

Impfen schützt – das eigene Kind und andere Vortrag: Warum sind Impfungen für Frühgeborene so wichtig? Am 17. November ist Weltfrühgeborenentag. Dazu veranstaltet das Perinatalzentrum am Universitätsklinikum Bonn seit 2015 ein Mini-Symposium für Eltern, Ärzte, Pflegende und Interessierte. Ein Thema dort ist in diesem Jahr der Impfschutz für Früh- und Risikogeborene. Dr. Silvia Poralla, Neonatologin am Universitätsklinikum Bonn, wird darüber sprechen, warum Impfungen gerade für diese Kinder so wichtig sind. Denn ihr Immunsystem ist noch nicht im selben Maße ausgeprägtWeiterlesen

Augencheck, wenn die Sehkraft in Gefahr ist

Patientenkolloquium des Uni-Klinikums Bonn rund um sinnvolle Vorsorgeuntersuchungen für Jung und Alt Im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Patientenkolloquiums „Uni-Medizin für Sie – Mitten im Leben“ lädt das Universitätsklinikum Bonn zu einem Informationsabend ein. Unter dem Motto „Augencheck: was ist sinnvoll? Welche Erkrankungen können das Sehen gefährden?“ geben Vorträge einen Überblick möglicher Vorsorgeuntersuchungen auf die Sehkraft gefährdender Augenerkrankungen. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 16. November ab 18 Uhr im Hörsaal des Biomedizinischen Zentrums (BMZ), Sigmund-Freud-Straße 25, auf dem Venusberg statt.Weiterlesen

Neue Kooperation gegen den Krebs

Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) Bonn und Kreiskrankenhaus Mechernich arbeiten enger zusammen In Zukunft arbeitet das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) KölnBonn am Universitätsklinikum Bonn mit der Kreiskrankenhaus Mechernich GmbH bei der Diagnose, Behandlung und Betreuung von Krebspatienten enger zusammen. Ziel ist es, die onkologische Versorgung in der Region noch weiter zu verbessern. „Unser CIO-Leitspruch ´Gemeinsam gegen den Krebs. Gemeinsam für das Leben´ kann nur funktionieren, wenn wir mit starken regionalen Kooperationspartnern an einem Strang ziehen. Und die Kreiskrankenhaus MechernichWeiterlesen