Impulsgeber für die Region

Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) kann 2016 erneut einen erfolgreichen Jahresabschluss vorweisen. Damit trotzt der drittgrößte Arbeitgeber in der Region das zweite Jahr in Folge der weiterhin angespannten finanziellen Lage der Krankenhäuser in Deutschland. Mit dem Jahresabschluss 2016 wurde die positive Entwicklung des vergangenen Jahres fortgesetzt und bewiesen, dass das smarte Haushalten mit den verfügbaren Mitteln auch angesichts der steigenden Fallzahlen möglich ist. Der Vorstandsvorsitzende und Ärztliche Direktor Prof. Wolfgang Holzgreve betonte: „Dieser großartige Turnaround freut uns besonders, weil das UKBWeiterlesen

Moderne 3D-Visualisierung in der Orthopädie und Unfallchirurgie am Universitätsklinikum Bonn

Neue Technik gibt Operateur einen Blick in die Tiefe Mit Hilfe modernster 3D-Technologie in HD Qualität haben Operateure am Universitätsklinikum Bonn jetzt einen präziseren Blick auf die Strukturen der Wirbelsäule. Die lebendigen, detailgetreuen Bilder auf dem Monitor, die unserer natürlichen dreidimensionalen Sicht entsprechen, erlauben ihnen ein noch wesentlich genaueres und schnelleres Arbeiten. Davon profitierten jetzt zwei Patienten mit Wirbelkörperbrüchen nach einem Leitersturz. Beide sind jetzt nach dem minimalinvasiven Eingriff wieder gut zu Fuß. Die Bonner Universitätsklinik für Orthopädie und UnfallchirurgieWeiterlesen

Fortschritte in der Kinderherzmedizin

Patientenkolloquium rund um die Behandlungsoptionen bei einem angeborenen Herzfehler Im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Patientenkolloquiums „Uni-Medizin für Sie – Mitten im Leben“ lädt das Universitätsklinikum Bonn zu einem Informationsabend ein. Unter dem Motto „Von kleinen zu großen Herzen – Fortschritte in der Kinderherzmedizin“ geben Vorträge einen Überblick über moderne Behandlungsoptionen bei einem angeborenen Herzfehler. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 20 April, ab 18 Uhr im Hörsaal des Biomedizinischen Zentrums (BMZ), Sigmund-Freud-Straße 25, auf dem Venusberg statt. Jedes achte bisWeiterlesen

Demenz: Forscher testen Wirkstoffe im Hochdurchsatz

Forschungskonsortium stellt im großen Stil Nervenzellen aus Blut her. BMBF fördert Projekt mit 1,2 Millionen Euro Wissenschaftler der Universität Bonn, der Life & Brain GmbH und des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) wollen in großem Stil Wirkstoffe zur Behandlung der verbreiteten Alzheimer-Erkrankung und der viel selteneren Machado-Joseph-Krankheit testen. Hierfür stellen sie aus dem Blut von Patienten unterstützt durch eine automatisierte Produktionsplattform Nervenzellen her, an denen im Hochdurchsatzverfahren die Substanzen erprobt und die Erkrankungen erforscht werden sollen. Das Konsortium wirdWeiterlesen

Endlich ein Leben ohne epileptische Anfälle

Ärzte helfen einer jungen Frau mit einer Gehirn-Operation am Uni-Klinikum Bonn Es begann schon in ihrer Kindheit: Immer wieder litt Lisa unter epileptischen Anfällen. Die ständige Angst vor einem erneuten großen Krampfanfall bestimmte das Leben der 19-Jährigen. Medikamente schützten nicht wirklich davor, eine Operation wurde für nicht möglich erachtet. Hilfe fand sie schließlich im Neuro-Zentrum des Universitätsklinikums Bonn: Ein hochspezialisiertes Team aus  Epileptologen, Neuroradiologen und Neurochirurgen lokalisierte den Ausgangsort der Epilepsie in ihrem linken Schläfenlappen, plante das operative Vorgehen undWeiterlesen

Richtfest für das Eltern-Kind-Zentrum: Uniklinikum Bonn feiert Baufortschritt

Bonn, 20.03.2017. Der Rohbau steht, der Dachstuhl ist sicher – vor nicht einmal einem Jahr fiel der Startschuss für die Baumaßnahmen des neuen Eltern-Kind-Zentrums auf dem Campusgelände Venusberg. Heute, am 20. März 2017, zieht das Uniklinikum Bonn den Richtkranz hoch über dem Eltern-Kind-Zentrum, welches liebevoll „ELKI“ genannt wird. „Es ist ein großartiger Tag für unser UKB. Das Richtfest markiert einen wichtigen Meilenstein für das ELKI, das wir bereits Ende 2018 beziehen werden“, freut sich der Ärztliche Direktor und Vorstandsvorsitzende Prof.Weiterlesen