Informativ & innovativ: ‚UniStem Day‘ am UKB

Jugendliche erhalten spannenden Einblick in die Stammzellforschung

Bonn, 27. März 2019 – Neugier wecken, Grundlagen schaffen, Wissen vertiefen: Der jährlich stattfindende, europaweite Aktionstag ‚UniStem Day‘, nimmt interessierte Jugendliche mit auf eine faszinierende Reise in die Welt der Stammzellforschung. Das Universitätsklinikum Bonn bot für die Schülerinnen und Schüler am 15. März ein abwechslungsreiches Programm an, unter Federführung von Professor Oliver Brüstle – Direktor des Instituts für Rekonstruktive Neurobiologie, LIFE & BRAIN Center, am Universitätsklinikum Bonn (UKB).

„Unsere Wissenschaft braucht qualifizierten Nachwuchs! Durch den ‚UniStem Day‘ vermitteln wir nicht nur Know-How – wir wollen bei den Jugendlichen vor allem den Grundstein für die ersten Schritte in eine naturwissenschaftliche Karriere legen“, erklärte Brüstle begeistert sein Engagement. Bereits zum vierten Mal organisierte der Professor zusammen mit seinem Team diesen Aktionstag.Brüstle ermöglichte Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II vielfältige Aktivitäten im Rahmen dieses Events: Sie erwarben zunächst durch eine Vorlesung Basiswissen zur Stammzellbiologie und durften Labore besuchen, bei denen sie mehrere Stationen durchliefen, um den Weg vom Blut zur Nervenzelle kennenzulernen. Zudem hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, ihre praktischen Fähigkeiten am Mikroskop zu beweisen. Fragen wurden jederzeit und in der abschließenden Diskussionsrunde von Experten des Life & Brain Center beantwortet. Abgerundet wurde der Tag durch ein Quiz.

Seit elf Jahren findet jährlich im März der Aktionstag zur Stammzellforschung – der ‚UniStem Day‘ statt. Das Stammzellnetzwerk.NRW, welches die Aktivitäten der Stammzellforschung des Landes bündelt, beteiligt die Öffentlichkeit – in diesem Fall Schülerinnen und Schüler– an neuen Forschungserkenntnissen und fördert den Dialog mit der Öffentlichkeit.

Während der Stammzelltag in den vergangenen Jahren ein rein europäisches Projekt war, ist er durch die Beteiligung Australiens, Kolumbiens und Singapurs in diesem Jahr zu einer globalen Veranstaltung gewachsen. In 15 Ländern öffnen am 15. März 2019 insgesamt 99 Institute, für über 30.000 Schülerinnen und Schülern ihre Türen, um einen Einblick in die Forschungspraxis zu ermöglichen.

Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) beschäftigt mehr als 8.000 Mitarbeitern, hat über 1.300 Betten und behandelt rund 50.000 stationäre und 350.000 ambulante Patienten jährlich. Das UKB hat den zweithöchsten Fallschweregrad (CMI) bei der Behandlung von Patienten in Deutschland und ist in NRW in der Forschung (NRW-Leistungsorientierte Mittelvergabe) auf Platz 1 gelistet. Neben 3.000 Medizinstudierenden werden am UKB etwa 500 Auszubildende in den Gesundheitsberufen.

Ansprechpartner für die Medien:
Ute-Andrea Ludwig
Pressesprecherin am UKB
Leitung Kommunikation & Medien
0228 287-13457
ute-andrea.ludwig@ukbonn.de

Fachlicher Ansprechpartner:
Prof. Dr. Oliver Brüstle
Direktor
Institut für Rekonstruktive Neurobiologie
am Universitätsklinikum Bonn (UKB)
Life & Brain Center
Sigmund-Freud-Str. 25
D-53127 Bonn
0228 287- 6885-500
Oliver.Bruestle@ukbonn.de