Hand in Hand für herzkranke Kinder

Stiftung kinderherzen Bonn feiert 5-jähriges Jubiläum im neuen Eltern-Kind-Zentrum auf dem Venusberg

Bonn, den 28. März 2019. „Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg.“ Wie viel Wahrheit in diesem Satz von Henry Ford steckt, zeigte sich bei der Jubiläumsveranstaltung der Stiftung kinderherzen Bonn. Freunde und Weggefährten feierten in den Räumlichkeiten des zukünftigen Eltern-Kind-Zentrums (ELKI) des Universitätsklinikums Bonn auf dem Venusberg.

Als die junge Stiftung 2014 aus der Taufe gehoben wurde, gab es zunächst nur einen kleinen Unterstützerkreis. In den letzten fünf Jahren ist dieser rasant gewachsen. Ob Unternehmen, Prominente oder Privatpersonen – sie alle unterstützen das Wirken für herzkranke Kinder aus Bonn und der Region mit viel Herzblut und Kreativität.

Von Anfang an eng an der Seite der Stiftung waren der Ärztliche Direktor und Vorstandsvorsitzende des Universitätsklinikums Bonn (UKB) Prof. Wolfgang Holzgreve im Allgemeinen und im Besonderen die Abteilung für Kinderkardiologie des Zentrums für Kinderheilkunde unter der Leitung von Professor Johannes Breuer. „Wir sind beeindruckt vom Engagement der Unterstützer der Stiftung – dank ihrer Hilfe erhalten viele Kinder die Möglichkeit, einer exzellenten spezialisierten und schonenden Kinderherzbehandlung am Universitätsklinikum Bonn“, so Prof. Holzgreve.

Stiftung kinderherzen Bonn feiert 5-jähriges Jubiläum auf der Baustelle des neuen Eltern-Kind-Zentrums auf dem Venusberg. v. l. n. r.: Ashok Sridharan, Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Margie Kinski, Kabarettistin, Mechthild Sticker, Intensivkinderkrankenpflegerin auf Station 5, Stefanie Heckeroth, Leitung der Stiftung kinderherzen Bonn, Prof. Johannes Breuer, Direktor der Abteilung Kinderkardiologie am Universitätsklinikum Bonn (UKB), Dr. Bahman Esmailzadeh, Leitender Oberarzt Kinderherzchirurgie am UKB, Privatdozent Georg Daniel Dürr, Geschäftsführender Oberarzt Kinderherzchirurgie am UKB, Hille Dahm-Becker, Mitglied des Vorstands der kinderherzen Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e. V., Prof. Hendrik Treede, Direktor der Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie am UKB, Jörg Gattenlöhner, Geschäftsführer der Stiftung kinderherzen Bonn.

Improvisations-Theater mit Margie Kinsky und Ashok Sridharan

Freunde und Unterstützer der gemeinnützigen kinderherzen erhielten am
gestrigen Abend einen exklusiven Einblick in das neue Eltern-Kind-Zentrum
auf dem Venusberg (ELKI), das schon bald als eine der modernsten und
größten Einrichtungen seine Pforten öffnet. Auf knapp 12.000 Quadratmetern bietet das neue Klinikgebäude eine lückenlose Behandlungskette von der vorgeburtlichen Medizin über die Entbindung
und die Neugeborenenversorgung inklusive potentiell notwendiger OPs
bis hin zur Behandlung von Jugendlichen Platz. Zudem ist das Gebäude über eine Brücke direkt mit der Frauenklinik verbunden.

kinderherzen-Botschafterin Margie Kinsky ließ es sich nicht nehmen, die Besucher spielerisch auf eine Reise durch fünf Jahre Engagement für herzkranke Kinder zu nehmen. Ihr Improvisations-Theater gemeinsam mit Oberbürgermeister Ashok Sridharan sorgte für viel Heiterkeit und Begeisterung.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Vorstellung des hochmodernen Hybrid-OP-Saals durch den Kardiologen Prof. Johannes Breuer und den Herzchirurgen
Privatdozent Dr. Georg Daniel Dürr. Der Hybrid-OP, der durch die Unterstützung der kinderherzen maßgeblich mitfinanziert wurde, ermöglicht minimal-invasive und schonende Behandlungen für kleine Herzpatienten. „Durch Hybrid-Operationen werden bestimmte Eingriffe überhaupt erst möglich. Entscheidend ist hierbei die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit von Kinderkardiologen und Kinderherzchirurgen“, so Breuer.

Emotional wurde es, als “Herzkind“ Summer zusammen mit ihren Eltern ihre ganz persönliche Herzgeschichte erzählte. Das neunjährige Mädchen wurde 2015 erfolgreich an ihrem kleinen Herzen im Bonner Kinderherz-Zentrum operiert.

Give Me Five Jahres-Aktion für herzkranke Kinder

Am Ende des Abends blickten Geschäftsführer Jörg Gattenlöhner und Stefanie Heckeroth, Leitung der Stiftung kinderherzen Bonn, begeistert in die Runde: „Wir sind überwältigt davon, wie viele Freunde gemeinsam mit uns unser Jubiläum feiern. Das ist toll!“ Gleichzeitig animiert sie Bonnerinnen und Bonner dazu, Teil der Aktion „Give Me Five“ zu werden. Fünf gute Taten für herzkranke Kinder bis zum Ende des Jahres. Interessierte können sich bei den kinderherzen melden und bekommen Inspiration, auf welchen Wegen geholfen werden kann.

Informationen über die Arbeit der Stiftung unter www.kinderherzen-Bonn.de

Spendenkonto Stiftung kinderherzen Bonn
IBAN: DE15 3804 0007 0306 3062 01
BIC: COBADEFFXXX
Verwendungszweck: „Give Me Five für Herzkinder“

Über die Stiftung kinderherzen Bonn
2014 wurde die Stiftung kinderherzen Bonn unter dem Dach der Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V. gegründet. In diesem Jahr feiert Sie unter dem Motto „Give Me Five“ ihr fünfjähriges Jubiläum. Getreu der Devise „Für Kinder. Für Bonn. Von Herzen“ setzte sich unsere Stiftung für lebensrettende Maßnahmen für herzkranke Kinder in Bonn und der Region ein.

Eine unserer vorrangigen Aufgaben ist es, den für Herzkinder so wichtigen Umzug des Kinderherzzentrums Bonn in das moderne Eltern-Kind-Zentrum (ELKI) auf dem Bonner Venusberg, nach Kräften zu fördern und zu unterstützen. Das ELKI wird ein Leuchtturm der Hoffnung: Eines der modernsten Zentren in Deutschland.

Wir binden prägende regionale Institutionen wie die Abteilung Kinderkardiologie am Universitätsklinikum Bonn und die Elterninitiative herzkranker Kinder und Jugendlicher Bonn e.V. aktiv in unser Wirken ein. Wir begleiten Maßnahmen herzmedizinischer Forschung und Entwicklung, die das Leben herzkranker Kinder retten und ihre Lebensqualität steigern.

Der stetige Ausbau der optimalen Ausstattung, qualitativ hochwertige Therapiemaßnahmen und Betreuungsangebote gehört zu den Zielen unseres lokalen Engagements. Dadurch erreichen wir eine Verbesserung des Versorgungsniveaus sowie der Genesungschancen unserer kleinen Herzpatienten.

Pressekontakt
Jens Hirschfeld
Stiftung kinderherzen Bonn
Eine Stiftung der Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V.
Telefon: 0228 – 422 80 20
E-Mail: jens.hirschfeld@kinderherzen.de
www.kinderherzen-bonn.de

Ute-Andrea Ludwig
Pressesprecherin am UKB
Leitung Kommunikation & Medien
0228 287-13457
ute-andrea.ludwig@ukbonn.de