Erfolgsmodell Kaufmännische Ausbildung an der Uniklinik Bonn

Azubis noch gesucht!

In der Ausbildung von Kauffrauen und -männern kann das Universitätsklinikum Bonn (UKB) in diesem Jahr mit hervorragenden Ergebnissen glänzen. Am 7. Dezember 2017 wurde dem Ausbildungsbeauftragten Gerrit Klemm eine Urkunde „in Anerkennung der hervorragenden Ausbildungsleistungen“ von der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg (IHK) überreicht. Im Jahr 2018 stehen Interessenten sieben zusätzliche kaufmännische Ausbildungsplätze zur Verfügung.

Am UKB werden jährlich 500 Personen in 23 Berufen ausgebildet. Auch Kaufleute im Gesundheitswesen gehören dazu und erlernen in einer Verbundausbildung in allen Bereichen der Verwaltung diesen zukunftsträchtigen Beruf. Aufgrund herausragender Leistungen der Auszubildenden, der positiven Zusammenarbeit sowie der hohen Akzeptanz in den vielfältigen Fachbereichen werden alle kaufmännischen Auszubildenden im UKB übernommen. „Das Ausbildungsmodell am UKB ist sehr erfolgsversprechend. So ist auch die IHK von der Verbundausbildung in den einzelnen Ge- schäftsbereichen der kaufmännischen Direktion überzeugt“, sagt Klemm. Dies sei vor allem der Verdienst der Ausbilderinnen und Ausbilder. Ihnen gebühre der Dank dafür, fasst er zusammen.

v.l.n.r.: Otto Brandenburg, Geschäftsführer der Weiterbildungsgesellschaft IHK Bonn, Stefan Hagen, Präsident der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Johanna Iwuoha, Preisträgerin Auszubildende, Gerrit Klemm, Aus- bildungsbeauftragter des Universitätsklinikums Bonn, Dr. Hubertus Hille, Hauptgeschäftsführer der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Foto: Barbara Fromman

Auch der Bundesfreiwilligendienst genießt hohe Wertschätzung am UKB. Im Jahr 2016/2017 haben sich 66 Bundesfreiwillige in den verschiedenen Aufgabenbereichen engagiert. 19 von ihnen wurden im Bereich der Pflege und in den unterschiedlichen Verwaltungsbereichen übernommen und haben so am UKB ihre Ausbildung begonnen.

Weitere Informationen: