Zehn Jahre zertifiziertes Brustzentrum am UKB

Jubiläum am Universitätsklinikum Bonn: Im Jahr 2006 wurde das Brustzentrum der Universitätsfrauenklinik zum ersten Mal von der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie zertifiziert. Seit zehn Jahren erfüllt das Brustzentrum unter Leitung von Ordinarius für Frauenheilkunde Prof. Dr. Walther Kuhn damit die Anforderungen für eine qualitativ hochwertige und leitliniengerechte Behandlung von Frauen mit Brustkrebs. Die Einhaltung der Zertifizierungsstandards wird in regelmäßigen Abständen von der Deutschen Krebsgesellschaft überprüft.

In Deutschland erkranken jedes Jahr etwa 70.000 Frauen an Brustkrebs. Im Brustzentrum der Universitätsfrauenklinik wurden seit der Erstzertifizierung mehr als 3.000 Patientinnen behandelt. In wöchentlichen Fallkonferenzen beraten sich Ärzte aus den unterschiedlichen Fachdisziplinen und legen die Diagnose sowie die optimale Therapie für jede einzelne Patientin fest.

„Die Behandlungsmöglichkeiten für Brustkrebs haben sich in den vergangenen zehn Jahren deutlich verbessert“, sagt Prof. Walther Kuhn als Geschäftsführender Direktor der Universitätsfrauenklinik in Bonn. „Wir sind heute in der Lage, sowohl weniger radikal und in zunehmender Weise brusterhaltend zu operieren als auch durch die Bestimmung molekularer Marker im Tumor eine personalisierte, medikamentöse Therapie den Patientinnen anbieten zu können.

Die Anwendung modernster Technik für Diagnostik und Therapie ermöglicht eine umfassende medizinische Versorgung im Brustzentrum. Auf Wunsch werden die Patientinnen von Beginn an persönlich betreut. Im Rahmen des ganzheitlichen Betreuungskonzepts steht den Betroffenen unter anderem eine psychoonkologische Begleitung sowie eine speziell auf Brustkrebs abgestimmte Ernährungsberatung zur Verfügung. Für Angehörige von Brustkrebspatientinnen gibt es im Fall einer familiären Vorbelastung außerdem das Angebot zur Risikoberatung und Gentestung.

Im Jahr 2015 wurde aus den GFO-Kliniken Bonn, der Betriebsstätte St. Marienhospital und dem Universitätsklinikum Bonn das gemeinsame Brustzentrum gegründet. Dieses gemeinsame Brustzentrum wurde durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe zertifiziert mit erfolgreicher Re-Zertifizierung 2016 und mit der Möglichkeit, an beiden Standorten auf höchstem Niveau die Patientinnen mit Brustkrebs zu diagnostizieren und zu behandeln. „Wir freuen uns, dass wir im gemeinsamen Brustzentrum des St.Marien-Hospitals Bonn einen sehr starken Partner haben“, so Prof. Walther Kuhn.

Das Brustzentrum der Universitätsfrauenklinik Bonn ist aktiver Teil des Centrums für Integrierte Onkologie (CIO). Es ist das gemeinsamene Krebszentrum der Universitätskliniken Bonn und Köln. Beide Standorte sind als Onkologische Zentren umfassend von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert. Seit 2008 ist das CIO Köln Bonn außerdem von der Deutschen Krebshilfe wiederholt als Onkologisches Spitzenzentrum ausgezeichnet worden. Diese Auszeichnung wird in Deutschland nur an Universitätskliniken vergeben, die sowohl eine hervorragende Patientenversorgung als auch herausragende Leistungen in der klinischen, patientenorientierten Forschung und Grundlagenforschung nachweisen können.

Weitere Informationen zur Behandlung von Brustkrebs finden Sie unter:

www.uni-frauenklinik-bonn.de

PM zum Download: pm_brustzentrum_2016-12-21

Kontakt:

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Holzgreve, MBA
Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender
Telefon: 0228/287-10901
E-Mail: wolfgang.holzgreve@ukb.uni-bonn.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s