Spendenaufruf für Marcelina – Notoperation für angolanisches Mädchen am Universitätsklinikum Bonn (UKB)

Unter Lebensgefahr wurde Marcelina Anfang Juni in das Zentrum für Kinderheilkunde des Bonner Universitätsklinikums (UKB) eingeliefert. Die 13-jährige kam Mitte Mai mit einer Hilfsorganisation aus Angola nach Deutschland, um hier im Krankenhaus eine chronische Entzündung im Unterschenkelknochen behandeln zu lassen. Solche Entzündungen verursachen nicht nur große Schmerzen, sie können im schlimmsten Fall auch zur einer Amputation führen. Die Behandlung ist allerdings langwierig und mit Risiken verbunden. In Marcelinas Fall führte zudem ihre Sichelzellanämie zu weiteren Komplikationen. Patienten mit Sichelzellanämie leiden häufig an Organschäden, ausgelöst durch verstopfte Blutgefäße und Sauerstoffmangel im Blut. Bei Marcelina kam es bereits kurz nach ihrer ersten Operation zu multiplem Organversagen.

Umgehend wurde die Verlegung in das Universitätsklinikum Bonn veranlasst und in einer zweiten Operation das Blut ausgetauscht und das Bein antibiotisch behandelt. Während Marcelina bis dahin auf der orthopädischen Station für Erwachsene betreut wurde, ist sie am UKB im Zentrum für Kinderheilkunde untergebracht. Hier arbeiten Kinderärzte, Kinderorthopäden und Hämato-Onkologen eng zusammen und gewährleisten so die für Kinder optimale medizinische Versorgung. „Als Marcelina zu uns kam, war ihre Situation sehr kritisch“, erklärt Prof. Andreas Müller, ihr behandelnder Arzt. „Inzwischen ist sie aber auf dem Weg der Besserung. Alle Organe funktionieren wieder und auch das Bein konnte gerettet werden, muss allerdings weiter mit Antibiotika behandelt werden.“

Die Kosten am Universitätsklinikum belaufen sich bereits jetzt auf über 40.000 Euro. Zudem wird Marcelina noch einige Wochen behandelt werden müssen, bevor sie nach Angola zurückkehren kann. Weder Marcelinas Eltern noch die Hilfsorganisation können die Behandlungskosten übernehmen. Das Klinikum bittet daher um Spenden für Marcelinas Behandlung am UKB und für ihre weitere medizinische Behandlung in Angola.

Spendenkonto: Universitätsklinikum Bonn, Verwendungszweck: G-020.0195, Angola Spende,
Deutsche Bank Bonn
IBAN: DE91380700590031379100
BIC: DEUTDEDK380

Kontakt:
Prof. Andreas Müller
Telefon: 0228/287-33408
E-Mail: a.mueller@ukb.uni-bonn.deR-VST-R-6204-Pressemitteilung Mädchen Angola Marcelina-2016-06-21-126530

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s