Wissenschaftschaftsministerin des Landes NRW Svenja Schulze besucht das UKB

PRESSEEINLADUNG

Bauförderung durch das Medizinische Modernisierungsprogramm des Landes NRW – Wissenschaftschaftsministerin Svenja Schulze besucht das UKB
Wissenschaftsministerin Svenja Schulze erläutert die Baufördermaßnahmen am Uniklinik-Standort Bonn im Rahmen des neuen Medizinisches Modernisierungsprogramms. Das UKB lädt hierzu zur Pressekonferenz am 23.6. auf den Venusberg.  

Bonn, 17.06.2016. Das Land Nordrhein-Westfalen investiert bis zum Jahr 2020 bis zu 340 Millionen Euro in zwölf Bau- und Sanierungsmaßnahmen am Universitätsklinikum Bonn. Diese Fördergelder sind Teil des neuen Medizinischen Modernisierungsprogrammes (MedMoP) des Landes. Federführend ist das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung in NRW.

Insgesamt werden über das MedMoP bis 2020 rund 2,2 Milliarden Euro an die sechs Universitätskliniken in NRW verteilt. Die Uniklinika halten die Forderungen für dringend notwendig, ebenso wie Ministerin Svenja Schulze: „Wir brauchen für die Unikliniken eine sichere und leistungsfähige bauliche Infrastruktur, um den Menschen der Region auch künftig beste medizinische Versorgung zuzusichern. Ich denke, dass wir mit der Förderung gerade am Standort Bonn wichtige Impulse setzen. Denn hier wurden bisher in allen drei Bereichen – Forschung, Lehre und Medizin – Spitzenleistungen erbracht.“

Über MedMoP werden am UKB wichtige und längst überfällige Ersatzbauten finanziert, wie beispielsweise ein neues biomedizinisches Forschungszentrum oder das neue Herzzentrum, in dem die Herzchirurgie mit der Kardiologie endlich unter einem Dach untergebracht wird. Das Herzzentrum des UKB ist ein Zusammenschluss mehrerer Kliniken, Institute und Abteilungen. Dort werden Patienten mit Herz- und Gefäßerkrankungen bis ins hohe Alter interdisziplinär betreut. Das gesamte Spektrum an Kompetenz und Technik in einem Gebäude vereint wird für Patienten wie Mediziner enorme Vorteile haben und die Betreuung entscheidend verbessern. „Die Unterstützung durch das MedMoP zeigt, dass das Land die angespannte finanzielle Lage der Uniklinika sehr ernst nimmt. Mit dieser Förderung können wir auch zukünftig in wichtigen Bereichen der Medizin und Forschung die hochmoderne und patientenorientierte Versorgung sicherstellen“, kommentiert Prof. Wolfgang Holzgreve, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des UKB, die Förderung. „Wir freuen uns deswegen sehr über das Medizinische Modernisierungsprogramm.“

Anlässlich des MedMoP besucht Wissenschaftsministerin Schulze das UKB und stellt gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden des UKB, Prof. Holzgreve die Fördermaßnahmen vor. Im Anschluss findet mit der Ministerin eine kurze Führung durch das derzeitige Herzzentrum statt. Dazu laden wir Sie herzlich ein:

23.6.2016, 11.00 Uhr – 13:00 Uhr
Medizinisches Versorgungszentrum, 6.OG
Campusgelände Venusberg

Ablauf:
ab 11.00 Uhr:
Redebeiträge:

  • Ministerin Schulze: Das Medizinische Modernisierungsprogramm (MedMoP) in NRW
  • Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender UKB Prof. Holzgreve: Das MedMoP und seine Bedeutung für die Unimedizin
  • Kaufmännischer Direktor D. Grüttner: Wirtschaftliche Bedeutung des MedMoP für das UKB
  • Direktor Kardiologie UKB Prof. Nickenig: Warum brauchen wir ein Herzzentrum am UKB?

ab 12.00 Uhr:

  • Fragerunde der Medienvertreter
  • offizielles Pressefoto auf Freifläche 6. Stock
  • Besichtigung Herzzentrum

Das MedMoP umfasst am UKB folgende Bauten: Herzzentrum, Biomedizinsches Zentrum 2, Eltern-Kind-Zentrum, Zentralsterilisation, Feuerwache und Nuklearmedizin (Anbau eines Heißlabors).
Darüberhinaus werden folgende Projekte und Sanierungsmaßnahmen unterstützt: Rohrpostanlage, Hubschrauberlandeplatz, Hybrid-OP, Patienteninformationssystem sowie der Ausbau Strahlenmedizin und die Neuordnung des Eingangsbereichs


Presseeinladung MedMoP

Kontakt:
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Holzgreve, MBA
Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender
Telefon: 0228/287-10901
E-Mail: wolfgang.holzgreve@ukb.uni-bonn.de

Tanja Holthaus
Unternehmenskommunikation und Medien
Stabsstelle beim Ärztlichen Direktor und Vorstandsvorsitzenden
tanja.holthaus@ukb.uni-bonn
Tel.: 0228-287-19891
Fax: 0228-287-9014465
http://www.ukb.uni-bonn.de
Universitätsklinikum Bonn AöR • Sigmund-Freud-Str. 25 • Gebäude 01 • 53127 Bonn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s