Universitätsklinikum Bonn stellt alte Poliklinik 150 Flüchtlingen zur Verfügung + + + mehr:

Zur Unterstützung der Stadt bei der Bewältigung der Flüchtlingsstr.me stellt das Universitätsklinikum Bonn die Räume der alten Medizinischen Polyklink zur Verfügung. Das Gebäude wird bereits auf die Ankunft der Gäste vorbereitet.

Die aktuellen Flüchtlingsströme erreichen auch die Bundesstadt, daher wurde das Universitätsklinikum Bonn (UKB) um Hilfe bei der Unterbringung gebeten. Auf dem Gelände der ehemaligen Poliklinik an der Wilhelmstraße sollen demnächst mindestes 150 Schutzsuchende untergebracht werden.

„Uns war es wichtig, in Anbetracht der gegenwärtigen Situation schnell und umkompliziert zu reagieren. Daher haben wir auf Anfrage der Stadt umgehend unsere alten Gebäude der Medizinischen Poliklinik für die Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung gestellt. Diese Zurverfügungstellung des von uns bereits seit mehr als zwei Jahren freigezogenen Geländes mit über 1500qm Gebäudefläche ist für uns ein erheblicher finanzieller Nachteil, weil das Gelände nun nicht verkauft werden kann. Wir nehmen dies aber in Kauf und sind froh, in so einer besonderen Situation statt mit Worten lieber mit Taten helfen zu können“, so Prof. Wolfgang Holzgreve, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des UKB.

Bonns Oberbürgermeister: „Ich danke Herrn Prof. Holzgreve, dass er auf meinen Anruf hin spontan seine Unterstützung zugesagt hat. Für uns ist das ist ein weiteres gutes Zeichen, dass Bonn zusammensteht, wenn es Not tut“.

Nachdem das Universitätsklinikum das Gelände, das dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen untersteht, bereitgestellt haben, beginnt die Stadtverwaltung damit, das Gebäude herzurichten. Dazu gilt es, noch einige technische Probleme zu beseitigen. So muss das Haus wieder beheizbar gemacht werden, im Keller sollen Duschmöglichkeiten geschaffen werden, auch die Toiletten müssen wieder funktionstüchtig gemacht werden. Bereits heute wurden erste Einrichtungsgegenstände angeliefert.

 

Download der Pressemitteilung als pdf-Dokument: Flüchtlinge PoliMed

Kontakt:

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Holzgreve, MBA
Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender

Telefon: 0228/287-10901
E-Mail: wolfgang.holzgreve@ukb.uni-bonn.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s