Einzigartiges Tandem gewährt Einblicke in die Nanowelt

Pharmazie und Zellbiologie der Uni Bonn bekommen neue Elektronenmikroskope für rund zwei Millionen Euro Am neu gegründeten Zentrum für Elektronenmikroskopie Bio-Pharma der Universität Bonn wurden nun zwei hochmoderne Elektronenmikroskope feierlich ihrer Bestimmung übergeben. In der zentralen Analyse-Einrichtung, untergebracht an zwei Standorten, werden damit einzigartige Einblicke unter anderem in die Welt der Nanopartikel und Proteine möglich. Beide Geräte sind so aufeinander abgestimmt, dass ein äußerst breites Spektrum an Fragestellungen wissenschaftlich bearbeitet werden kann. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft und das Land Nordrhein-Westfalen fördertenWeiterlesen

Sollen Patientinnen an Tumorkonferenzen teilnehmen?

Die Deutsche Krebshilfe fördert ein Projekt der Universitätsklinika Bonn und Köln zu Brustkrebs Tumorkonferenzen bieten den Vorteil, dass bei bösartigen Krebserkrankungen eine Reihe von Ärzten unterschiedlicher Fachrichtungen gemeinsam die einzelnen Fälle bespricht und sich eine umfassende Meinung über die Weiterbehandlung bildet. Sollen künftig auch Brustkrebspatientinnen bei solchen Konferenzen anwesend sein und ihre Erfahrungen einbringen? Diese strittige Frage soll nun in einem gemeinsamen Projekt der Universitätsklinika Bonn und Köln und des Centrums für Integrierte Onkologie Köln Bonn untersucht werden. Die DeutscheWeiterlesen

Bonner Blutspende-Fledermaus „Cory“ trifft Heavy Metal

„Wacken Open Air“-Festival unterstützt Blutspenden in der Bonner Region Der Blutspendedienst des Universitätsklinikums Bonn kooperiert jetzt mit „Wacken Open Air“ (W:O:A), einem der größten Heavy-Metal-Festivals der Welt. Somit haben auch Metalfans in der Bonner Region jetzt die Möglichkeit „Official W:O:A Blood Sponsor“ zu werden. Dafür stellt das Festival ab sofort dem Bonner Klinikum einen Blutspendepass zur Verfügung. Nach sechs Spenden gibt es kostenfrei ein „Official W:O:A Blood Sponsor“-T-Shirt. Sommerzeit ist Festivalzeit: Etwa rund 85.000 Menschen zieht es jährlich im AugustWeiterlesen

Neues Medikament revolutioniert die Behandlung der Bluterkrankheit

Ein internationales Studienteam unter maßgeblicher Beteiligung des Instituts für Experimentelle Hämatologie und Transfusionsmedizin des Universitätsklinikums Bonn und unter Führung des Pharmaunternehmens Roche hat ein neues Medikament zur Behandlung von Bluterpatienten eingesetzt. Die Studie ist heute im „New England Journal of Medicine“ erschienen und wurde jetzt bei einem Pressegespräch während der Tagung der Internationalen Gesellschaft für Thrombose und Hämostase (ISTH) in Berlin vorgestellt. Bei der Bluterkrankheit (Hämophilie) ist die Blutgerinnung gestört. Es kommt deshalb zu spontanen Blutungen in Gelenken oder Muskeln,Weiterlesen

Der Arzt als Detektiv – Patientenkolloquium rund um den Patienten ohne Diagnose bei seltenen Erkrankungen

Im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Patientenkolloquiums „Uni-Medizin für Sie – Mitten im Leben“ lädt das Universitätsklinikum Bonn zu einem Informationsabend ein. Unter dem Motto „Der Arzt als Detektiv – seltene Erkrankungen / Patienten ohne Diagnose“ geben Vorträge einen Überblick rund um einen verkürzten Weg zur Diagnostik und der damit verbundenen adäquaten Versorgung der Betroffenen. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 13. Juli, ab 18 Uhr im Hörsaal des Biomedizinischen Zentrums (BMZ), Sigmund-Freud-Straße 25, auf dem Venusberg statt. An seltenen ErkrankungenWeiterlesen

Dein Aufstieg. Deine Möglichkeiten. Pflege-Jobs am UKB

••• | PORTAL-SEite  ••• | AKTUELLE PFLEGE-JOBS ••• | DIREKT BEWERBEN Dein Aufstieg. Deine Möglichkeiten. Spitzenpflege am UKB Auch 2017 sind wir wieder eine der führenden Universitätskliniken in Deutschland, in NRW sind wir Spitzenreiter (Focus Ranking 2016). Medizinische Höchstleistungen werden durch engagierte Pflegende ermöglicht. Werde Teil unseres Teams! Deine Karrieremöglichkeiten in der Pflege Spitzenversorgung auf pflegerisch höchstem Niveau verlangt unseren Pflegenden einiges ab. Das UKB bietet dir die Möglichkeit, dich in die Richtungen weiterzuentwickeln, die dich am meisten interessieren.   KannstWeiterlesen