Patientenkolloquium rund um die Volkskrankheit Inkontinenz

Was tun, wenn unwillkürlich Urin abgeht Patientenkolloquium des Universitätsklinikums Bonn rund um die Volkskrankheit Inkontinenz Im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Patientenkolloquiums „Uni-Medizin für Sie – Mitten im Leben“ lädt das Universitätsklinikum Bonn zu einem Informationsabend ein. Unter dem Motto „Urogynäkologie – was tun, wenn gelegentlich unwillkürlich Urin abgeht?“ geben Vorträge einen Überblick rund um Inkontinenz und deren Vorbeugung, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 14. Februar, ab 18 Uhr im Hörsaal des Biomedizinischen Zentrums (BMZ), Sigmund-Freud-Straße 25,Weiterlesen

Einladung zur Fortbildungsveranstaltung

Update Immunonkologie Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Interessierten, Seit Einführung der Antikörper, die gegen „check point Inhibitoren“ der T-Zell-Aktivierung gerichtet sind, hat die immunonkologische Therapie eine rasante Entwicklung genommen. Es gibt inzwischen zahlreiche Studien bei ganz unterschiedlichen malignen Erkrankungen, die eine Verbesserung des Ansprechstatus und des Gesamtüberlebens bei Patienten mit fortgeschrittenen Erkrankungen zeigen. Zusätzlich werden derzeit CAR-T-Zellen (genetisch modi zierte Lymphozyten)in zahlreichen Studien bei Lymphomen, Leukämien und dem Multiplen Myelom getestet. Erste Zulassungen bei ALL und NHL sind bereits erfolgt.Weiterlesen

Krebsprävention: CIO-Informationsveranstaltung zum Weltkrebstag 2019

Krebsprävention: Aktiv vorbeugen – gesund leben CIO-Informationsveranstaltung zum Weltkrebstag 2019 mit Deutscher Krebshilfe und Deutschem Olympischen Sportbund Anlässlich des Weltkrebstages informieren Experten des Centrums für Integrierte Onkologie – CIO Bonn, und der Deutschen Krebshilfe sowie des Deutschen Olympischen Sportbundes gemeinsam zum Thema „Krebsprävention: Aktiv vorbeugen – gesund leben“. Zusätzlich beantworten Fachärzte, eine Ernährungsberaterin und eine Psychoonkologin individuell Fragen der Bürger. Die Aktion findet am Samstag, 2. Februar, von 10:30 bis 13:30 Uhr auf dem Bonner Münsterplatz statt. Krebs betrifft fastWeiterlesen

Hilfe bei Rückenschmerzen

Patienten-Informationstag rund um Wirbelsäulen-Erkrankungen Für Donnerstag, 7. Februar, lädt die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Universitätsklinikums Bonn zu einem Patienten-Symposium ein. Betroffene und Interessierte können sich über Ursachen von Rückenschmerzen und deren Therapiemöglichkeiten – sowohl konservativ als operativ – informieren. Weitere Themen sind Narkose und postoperative Schmerztherapie sowie der Tagesablauf auf der Station. Die kostenlose Veranstaltung findet ab 18 Uhr im Hörsaal des Biomedizinischen Zentrums (BMZ), Sigmund-Freud-Straße 25, auf dem Venusberg statt. Jeder Deutsche geht statistisch gesehen mindestens einmalWeiterlesen

Neue Expertin für Fruchtbarkeit und Kinderwunsch am Universitätsklinikum Bonn

Prof. Nicole Sänger übernimmt Abteilung für gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin Bonn, 31. Januar 2019 – Seit Dezember 2018 ist Prof. Nicole Sänger neue Direktorin der Abteilung für gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin am Universitätsklinikum Bonn (UKB). Die gebürtige Frankfurterin wird die bestehenden Kinderwunschangebote auf dem Venusberg fortführen und das Spektrum um den Bereich Fertilitätserhalt und Myombehandlung erweitern. Sänger wechselt von ihrer bisherigen Stelle als Leiterin der Reproduktionsmedizin am Universitätsklinikum Frankfurt vom Main an den Rhein, um als Nachfolgerin des emeritierten Prof.Weiterlesen

Prof. Hendrik Treede ist neuer Direktor der Herzchirurgie am Universitätsklinikum Bonn

Ein Herzspezialist für kleine Schnitte mit großer Wirkung Prof. Hendrik Treede ist neuer Direktor der Herzchirurgie am Universitätsklinikum Bonn Prof. Dr. Hendrik Treede hat als neuer Direktor der Klinik für Herzchirurgie am Universitätsklinikum Bonn seinen Dienst angetreten. Der 49-jährige Nachfolger von Prof. Dr. Armin Welz will gemeinsam mit den 25 Herzchirurgen und dem großen Team aus Pflege- und Funktionskräften das herzchirurgische Angebot am Standort Bonn weiter ausbauen. Dabei setzt er mit seiner Spezialisierung auf minimal-invasive Verfahren neue Akzente. So istWeiterlesen

Fledermaus „Cory“ fährt mit Lastenrad durch Bonn

Blutspendedienst am Universitätsklinikum Bonn führt neue Spendezeiten ein und ist Ausleihstation für Lastenrad „Bolle“   In Bonn ist ein Transport von Möbeln oder Getränkekisten auch ohne Auto möglich: Mit „Bolle“, einem online kostenlos ausleihbarem Lastenanhänger und passendem Fahrrad. Mit Hilfe des Blutspendedienstes am Universitätsklinikum Bonn ist die Ladung jetzt auch wieder vor Regen geschützt. Denn er beteiligte sich finanziell an der neuen gelben Abdeckplane für den Lastenanhänger „Bolle“. Vom 11. Februar bis 3. März macht das Lastenrad „Bolle“ für dreiWeiterlesen

Patientenkolloquium rundum psychische Erkrankungen und deren Therapie bei jungen Erwachsenen

Schwellenängste beim Erwachsenwerden überwinden Patientenkolloquium rundum psychische Erkrankungen und deren Therapie bei jungen Menschen Das regelmäßig stattfindende Patientenkolloquium „Uni-Medizin für Sie – Mitten im Leben“ geht im Jahr 2019 weiter -aufgrund der gleichbleibend sehr großen Resonanz. Unter dem Motto „Schwellenängste überwinden – psychische Erkrankungen und Behandlungskonzepte beim Übergang vom Jugend- ins Erwachsenenalter“ lädt das Universitätsklinikum Bonn zum ersten Informationsabend der siebten Staffel ein. Die Vorträge geben einen Überblick über psychische Erkrankungen bei jungen Erwachsenen und ein neues tagesklinisches Behandlungskonzept inWeiterlesen

Werkfeuerwehr am Universitätsklinikum Bonn hat Vollbetrieb aufgenommen

Brandschutz und technische Hilfe für den UKB Campus Venusberg und angrenzende Wohnviertel Bonn, 3. Januar 2019 – Mit Beginn des Jahres 2019 hat nun die Werkfeuerwehr am Universitätsklinikum Bonn (UKB) den Vollbetrieb aufgenommen. Seit dem stehen neun Einsatzkräfte rund um die Uhr bereit, um binnen maximal acht Minuten auf dem UKB-Campus Venusberg sowie in Ippendorf und Venusberg Brandschutz und technische Hilfe zu leisten, aber diese Nothilfe wird auch der Bevölkerung in den Wohngebieten Venusberg und Ippendorf zur Verfügung gestellt. DafürWeiterlesen

Neurone wandern im werdenden Gehirn wie auf Schienen

Studie der Universität Bonn identifiziert möglichen wichtigen Mechanismus für die Hirnentwicklung Die Entwicklung des Gehirns im Embryo ist ein hochkomplexer Prozess. In seinem Zuge wandern zahllose Zellen von ihrem Entstehungsort zu der Stelle, an der sie später gebraucht werden. Wie das genau funktioniert, ist erst in Ansätzen verstanden. Wissenschaftler der Universität Bonn haben nun einen möglichen Mechanismus identifiziert. Demnach könnte ein Bündel von Nervenfasern als eine Art „Schienenweg“ fungieren, an dem entlang die Zellen zu ihrem Ziel gelangen. Die StudieWeiterlesen

Studie zum männlichen Haarausfall

Humangenetiker des Universitätsklinikums Bonn suchen Probanden Wissenschaftler des Instituts für Humangenetik des Universitätsklinikums Bonn (UKB) suchen für eine Studie zum Einfluss kosmetischer Haarwuchspräparate auf die Genexpression im Haar männliche Probanden zwischen 20 und 40 Jahren. Interessenten können sich unter E-Mail haarausfall@uni-bonn.de oder Tel. 0228/6885423 melden. Ziel der Studie ist es, biologische Signalwege im Haar von Männern zu identifizieren, die durch die Anwendung kosmetischer Haarwuchspräparate beeinflusst werden. Darüber hinaus soll ermittelt werden, ob es genetische Faktoren gibt, die sich auf dieWeiterlesen

Körpereigener Wirkstoff stärkt das Herz

Angegriffene Blutgefäße „verschicken“Molekül, das die Gefäßneubildung fördert Eine neue Studie der Universität Bonn zeigt, mit welchen Mitteln sich der Körper gegen Herzerkrankungen wehrt. Möglicherweise lassen sich die Ergebnisse auch für verbesserte Therapien nutzen. Die Publikation erscheint im renommierten Fachmagazin Circulation Research, ist aber bereits online abrufbar. Die Wissenschaftler hatten in ihrer Studie 180 Frauen und Männer untersucht. 41 von ihnen waren gesund, der Rest litt unter einer chronischen Verengung der Herzkranzgefäße oder hatte gerade einen Herzinfarkt erlitten. Die Forscher interessiertenWeiterlesen